Musikschule » Veranstaltungen » Kulturtagestour des Musikschul-Fördervereins

Kulturtagestour des Musikschul-Fördervereins

Ein Ausflug „auf die Grenze“ mit Dichterlesung und Konzert

Am Samstag, 7. September 2019, 11 - 19 Uhr, lädt der Förderverein der Musikschule wieder zu einer „Kulturtagestour“ ein. Ziele des Ausflugs mit dem Reisebus sind diesmal der deutsch-französische Ort Leidingen und das benachbarte Ihn. 

Alfred Gulden (Foto: Volker Schütz)

Alfred Gulden (Foto: Volker Schütz)

Nirgendwo sonst ist die wechselhafte Geschichte des Saarlandes so unmittelbar begreifbar wie in Leidingen. Denn hier verläuft die Grenze zwischen Frankreich und Deutschland mitten durch den Ort. Die „neutrale Straße“ / „Rue de la Frontière“ trennt das deutsche Leidingen, Ortsteil der Gemeinde Wallerfangen, vom französischen Leiding, das zur Gemeinde Heining-lès-Bouzonville gehört. Auf der einen Seite der Straße stehen die Häuser in Deutschland, auf der anderen in Frankreich.

„Die Leidinger Hochzeit“ – Dichterlesung mit Alfred Gulden 

In seinem vielbeachteten Roman „Die Leidinger Hochzeit“, der 1984 im Münchner List Verlag erschien, macht der saarländische Schriftsteller, Filmemacher und Musiker Alfred Gulden Leidingen zum Schauplatz einer außergewöhnlichen Hochzeit. Die Braut ist von der einen, der Bräutigam von der anderen Seite. Bei der Kulturtagestour wird Alfred Gulden bei einem Spaziergang durch Leidingen Passagen aus seiner „Leidinger Hochzeit“ vorlesen. So haben die Teilnehmer Gelegenheit, den Dichter am Schauplatz seines Romans persönlich kennenzulernen. Wer möchte, kann sich im Anschluss an die Lesung ein Exemplar der „Leidinger Hochzeit“ kaufen und es sich von Alfred Gulden signieren lassen.

Konzert in der denkmalgeschützten Kirche St. Hubertus in Ihn

Nur zwei Kilometer entfernt liegt das Örtchen Ihn, die zweite Station unseres literarisch-musikalischen Ausflugs.  In der denkmalgeschützten Pfarrkirche St. Hubertus laden Musikerinnen und Musiker, die an der Musikschule tätig sind, zu einem Konzert ein. Außerdem erfahren die Besucher Wissenswertes über die Geschichte der Kirche, in der es einige kunsthistorische Kleinode zu entdecken gibt wie beispielsweise die alte Kanzel, die ursprünglich aus einer Trierer Kirche stammt, die mit Jugendstilornamenten versehenen Bankwangen, der Kreuzweg aus dem Jahr 1801 sowie zwei Gemälde, die ursprünglich in der ehemaligen katholischen Kirche von Lorenzen bei Saarunion/Elsass hingen.

Picknick und Jazz am Ihner Weiher

Im Anschluss an das Konzert in St. Hubertus geht es – wahlweise zu Fuß oder mit dem Reisebus – weiter zu dem idyllisch gelegenen Ihner Weiher. Hier gibt es unser traditionelles „französisches Picknick“, musikalisch begleitet von der Sessionband des Fördervereins, „Vamp, Fill & Fade“.

Abfahrt mit dem Reisebus ist am Samstag, 7. September, um 11 Uhr am Saarbrücker Landwehrplatz (Höhe Saarbahnhaltestelle), wo wir zwischen 18 und 19 Uhr wieder ankommen werden.

Anmeldung zur Kulturtagestour 2019

Da die Anzahl der Plätze im Reisebus begrenzt ist, empfehlen wir allen, die mitfahren möchten, sich frühzeitig per Tel. (0681) 905-2182 oder E-Mail: musikschule@saarbruecken.de anzumelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Um die Unkosten zu decken, bittet der Förderverein um Spenden.

Veranstaltungsdetails

Art:
Musik
Datum:
07.09.2019 - 11:00 Uhr bis 07.09.2019 - 19:00 Uhr
Ort:
Landwehrplatz

66111 Saarbrücken