Videokonzert "Mozart meets Klezmer"

Videokonzert und Zugabe zum Mitspielen mit Musikschullehrerin Christina Theis und Helmut Eisel (Klarinetten)

PROGRAMM:

Bowling with Mozart - Duett I und II

Komposition: Wolfgang Amadeus Mozart
Bearbeitung: Helmut Eisel
Verlag: advance music
Text: Helmut Eisel und Kerstin Klaholz

Yoram's Freilach

Komposition: Helmut Eisel
Verlag: Neuklang
Gitarre: Michael Marx
Bass: Stefan Engelmann

Eine Aufnahme vom 20. März 2021 aus dem Theater im Viertel Saarbrücken, selbstverständlich corona-konform und nur mit reingeschnittenem Applaus, das haben wir uns gegönnt :-)

An dieser Stelle Danke an:

Helmut Eisel für Arrangements, Spiel und seine ermunternde Art
Jean M. Laffitau und Michael Loch für die unkomplizierte, professionelle und schnelle Arbeit
Theater im Viertel und besonders Florian Layes für die Lichttechnik

Zum Mitspielen: „Chassidic Canon“

aus der Video-Workshop-Reihe „Klezmer-Frühstück“ mit B-Stimmen im Video, B-, C- und Es-Stimmen  zum Ausdrucken (zu finden rechts auf dieser Seite). Ran an die Instrumente und mitgespielt!

Abspielen

Die Entstehung der Video-Workshop-Reihe „Klezmer-Frühstück“

Von Christina Theis

Die Aufzeichnung des „Chassidic Canon“ stammt aus der Video-Workshop-Reihe „Klezmer-Frühstück“. Es war am 14. März 2020, das erste Event an der Musikschule der Landeshauptstadt Saarbrücken wurde wegen der Coronapandemie abgesagt. „Damals“, als man von einer neuartigen Krankheit hörte, die uns zu verunsichern begann. Niemand konnte sich damals vorstellen, wie die Welt heute, ein Jahr später, mit Covid-19 aussehen würde. Worte wie Lockdown, Inzidenz, Systemrelevanz, Impfstrategie, Mutationen, Ruhetage usw. waren uns noch fremd…

Aber zurück zum Thema: zuerst sollte es lediglich am Ende des Workshops kein Abschlusskonzert vor Publikum geben, um zu vermeiden, dass zu viele Menschen zusammenkommen. Dann wurde er doch komplett abgesagt, unser wochenlang vorbereiteter Klezmer-Workshop mit DER Koryphäe aus dem Saarland, Helmut Eisel!

So kam es, dass wir – anstatt im Workshop – mit einer guten Tasse Kaffee und leckerem Kuchen zusammensaßen, um unseren Frust keine Oberhand gewinnen zu lassen. Und wir überlegten, was wir mit dieser neuen Situation anstellen könnten. Die Stücke waren gewählt, die Stimmen verteilt und von und mit den SchülerInnen einstudiert. Die Vorfreude auf diesen Workshop war ebenso groß wie die Enttäuschung, dass er nicht stattfinden konnte.

So entstand die Idee, den Workshop als Videolektionen aufzunehmen. Wir hatten in Helmut Eisel ja den Klezmer-Fachmann und mit Jean M. Laffitau den Profi für Film- und Tonproduktionen und wir würden in den nächsten Wochen vermutlich auch unvorhergesehen viel Zeit haben. Für mich persönlich war es ein kleines Abenteuer, denn so stand ich anstatt als Co-Lehrerin mit meinen SchülerInnnen und Mitlernende im Workshop mit zwei versierten Menschen vor der Kamera. Heraus kamen dabei 7 Lektionen, in denen wir Grundlagen des Klezmers und der Improvisation in lockerer Art und zum Mitspielen vermitteln möchten. Für uns drei war diese Zusammenarbeit ein Highlight im Jahr 2020!

Weitere Infos zum „Klezmer-Frühstück“ gibt es unter www.helmut-eisel.de.